Linuxtag mit Startproblemen

Allo: Nach unserem Zeitplan sollte Huppi mich um 4:45 abholen, damit wir dann am Kölner Hauptbahnhof LtHawk und KoH abholen und dann weiter nach Berlin fahren. 4:45 war von Huppi allerdings nichts zu sehen. Nach ca. einer halben Stunde habe ich ihn mal auf dem Handy angerufen. Er hatte den Weg nicht gefunden, und fuhr noch im Nachbarort. Mit etwas lotsen fand er dann doch zu mir. Allerdings hatte er schon vorher erwähnt, dass das Auto Schwierigkeiten gemacht hatte, und bei mir gab es dann stark qualmend den Geist auf.

Also sind wir erst einmal zu mir nach Hause, um mit meiner Schwester erst einmal eine Tasse Kaffee zu trinken, und das weitere Vorgehen zu diskutieren. Nach einer kurzen Webrecherche entschieden wir vom Kölner Hbf aus einen Wagen zu mieten. Also riefen wir KoH und LtHawk an, die inzwischen schon einige Zeit am Bahnhof warten mussten, dass sie schonmal einen Mietwagen reservieren sollten.

LtHawk: 2:45 Uhr aufstehen, 3:30 zu KoH – dann zusammen zum Essener Hbf und um 4:09 dann schliesslich auf Richtung Köln. Alles lief nach Plan. Angekommen in Köln riefen wir Huppi an, den wir am Ausgang des Kölner Hbf’s erwarteten – dann die Schreckensnachricht: Das Auto ist im Eimer. Mist. Nach kurzer Zeit stand fest wie wir nach Berlin kommen, wir hatten eine kompetente Mitarbeiterin einer Sixt Filiale _im_ Hilton Hotel ausfindig gemacht, die uns das kleinste was der Laden zu bieten hatte (A4 o_O) sofort vermieten konnte 😀
Im Starbucks haben KoH und ich dann noch ca. 2h programmiert, YaCy-Admin braucht halt Aufmerksamkeit. Als Huppi und allo dann angekommen waren hatten wir schon ein paar Kaffee getrunken und sind dann (zur Freude von Huppi) mit dem sUnser Mietwagenchönen schnellen Mietwagen in Richtung Berlin losgefahren.
Allo: Also fuhren nun Huppi und ich mit Bus und Bahn also zum Kölner Hbf. Dort angekommen fanden wir die beiden anderen im Starbucks, direkt neben den Sixt Büro, wo wir nun die Autoschlüssel abholten. Das Auto – ein Audi A4 – selber stand in der Tiefgarage vom Hilton Hotel. Jetzt konnte es endlich losgehen, und wir fuhren nach Berlin. Dort kamen wir dann mit einigen Stunden Verspätung an. Dort war natürlich der große Ansturm schon vorbei, aber es kamen noch einige interessierte Leute. Von der Presse kam das ZDF vorbei, und ließ sich von Orbiter die YaCy-Suchfunktion sowie die Webstruktur vorführen.

Leave a Reply